STUDIE bestätigt Parkraumbewirtschaftung

Das Bild zeigt den Endbericht Parkraumbewirtschaft

PARK­RAUM­LENK­UNG IM 23. BEZIRK SINNVOLL

Die Erhebung wurde auf einen Antrag der Grünen hin durchgeführt. Die Grünen Liesing sprechen sich seit Jahren für die Einführung einer Parkraumlenkung im Bezirk ein. Nun wurde diese Forderung umfassend bestätigt.

Mit fast 60.000 Stellplätzen ist Lie­sing der größte Gratisparkplatz weit und breit – das ist die sechsfache Blechlawine der Shopping City Süd. Schon seit Jahren setzen wir uns für eine intelligente Park­raum­lenk­ung ein.

Cordula Höbart, Klubobfrau der Grünen Liesing

Daher haben wir Grünen Liesing bereits im Juni 2018 einen Antrag zur Erhebung der Fakten zur Parkplatzsituation im Bezirk eingebracht. Darin wurde ersucht, Lösungen für eine Parkraumbewirtschaftung im Umfeld von Zusteigeknoten von Öffentlichen Verkehrsmitteln (S-Bahn, Lokalbahn, Bus, U-Bahn) im Bezirk Liesing zu prüfen und aufzuzeigen.

Nun liegt der Bericht nach eineinhalb Jahren nach unserem Antrag vor. Die Empfehlungen der Erhebung sind eindeutig: Demnach wird die Einführung des Parkpickerls werktags von 9 bis 19 Uhr im überwiegenden Teil des Bezirks empfohlen.

Die Erhebung wurde im März und April 2019 vom Verkehrsbüro Traffix durchgeführt.

Zentrale Erkenntnisse sind:

  1. Es wird eine weitgehende Parkraumlenkung in Liesing empfohlen – vom Wienerwald bis zum Gewerbegebiet Inzersdorf. Einzig im Bereich Rodaun/ Kaltenleutgebner Straße wird keine Parkraumlenkung empfohlen.
  2. Mit dem Wissen aus anderen Bezirken (z.B. Favoriten und Währung) wird ein Zonenmodell empfohlen um nicht neuen Binnenverkehr zu generieren.
  3. Der Anteil der Tages- und WochenpendlerInnen liegt bei bis zu 40% der abgestellten Fahrzeuge.
  4. Bekannte überparkte Zonen haben sich bestägt. Es sind etwa Siebenhirten mit bis zu 105% Auslastung, als auch Gebiete entlang der U6 und rund um den Bahnhof Liesing.
  5. Grundsätzlich sind alle Verbindungen in „Richtung Stadt“ stark ausgelastet, also Badner Bahn, U6 und Schnellbahn. Überraschenderweise gilt dies auch für die Endstation des 60er in Rodaun.
  6.  Die Auslastung ist relativ gleichmäßig über der Tag verteilt. Zwischen 16:00 und 18:00 findet ein Wechsel der Autos statt, daher wird ein Modell wie in anderen Außenbezirken von 9:00 bis 19:00 empfohlen.

Die Stadt Wien hat die Erhebung sowie einen Artikel darüber online gestellt: https://www.wien.gv.at/verkehr/parken/entwicklung/vorher-untersuchung-liesing.html

Die Liesinger Bevölkerung hat sich eine Verkehrsberuhigung wirklich redlich verdient. Weniger Lärm und Abgase und dafür mehr Platz für bessere Öffis, sichere Radwege und breite Gehsteige könnten mit dem einfachen Mittel der Parkraumlenkung erreicht werden.

Nachdem die Empfehlungen der Studie recht eindeutig sind, sind wir als Grüne Fraktion gerne bereit, in der kommenden Sitzung der Be­zirks­ver­tre­tung einen Antrag zur Einführung des Parkpickerls zu unterstützen.

Cordula Höbart, Klubobfrau der Grünen Liesing
Skip to content